Denis Scheck

Schecks Kanon

Die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur

Freitag, 25. Oktober 2019
19.30 Uhr
im Scala Kino

Alle Bücher der Welt lesen? Oh je, was wäre das für ein heilloses Unterfangen! Man muss nicht alle lesen. Nur die schönsten. Genau darauf macht ­diese Begegnung mit Denis Scheck Lust.

Kann ein Kinderbuch zum Kanon der Weltliteratur zählen? Unbedingt, sagt der Literaturkritiker Denis Scheck. Zum Beispiel Astrid Lindgrens »Karlsson vom Dach«, das viele als ihr erstes Lieblingsbuch bezeichnen. Und darf der Querkopf der Gegen­wartsliteratur Michel Houllebecq mit der Aufnahme in die wichtigsten, spannendsten, prägendsten Bücher geadelt werden? Ja, natürlich. Denn er ist auf dem Gebiet der Politik, was Jules Verne für die Technik war: ein Visionär.
Denis Scheck ist gebürtiger Stuttgarter und begnadet darin, über Bücher zu sprechen, zu schwärmen oder auch über sie zu schimpfen. Das beweist er in seiner Fernsehsendung – und noch viel besser live auf der Bühne. An diesem Abend spricht er über seine Auswahl der 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur, bei der er auf Genre- oder Sprachgrenzen schlicht pfiff und seinem eigenen Geschmack folgte. Von Ovid bis Tolkien, von Simone de Beauvoir bis Shakespeare, von W. G. Sebald bis J.K. Rowling: Charmant, wortgewandt und klug erklärt er, was man gelesen ­haben muss, was nicht – und warum.
Kurzweiliger kann ein Abend über Bücher nicht sein!

Foto © Andreas Hornhoff

 

Unsere Buchempfehlung:

Denis Scheck
Schecks Kanon
Die 100 wichtigsten Werke der Weltliteratur
ISBN 978-3-492-05934-3